VC-Experte Zeev Holtzman zu Gast bei der AICC

VC-Experte Zeev Holtzman zu Gast bei der AICC

Am 29. Juni 2017 lud die Austrian Israeli Chamber of Commerce (AICC) gemeinsam mit der Botschaft des Staates Israel und dem Israel Trade Center zu einem abendlichen Get-together mit dem VC-Experten Zeev Holtzmann. Als Ehrengast war Botschafterin I.E. Talya Lador-Fresher anwesend. 

Zeev Holtzman, Gründer und CEO von Giza Venture Capital, ging in seiner Keynote auf das enorme Potenzial israelischer Start-ups sowie auf den israelischen Technologiesektor ein. Laut seinen Ausführungen werden in Israel jedes Jahr knapp 1.000 neue Start-ups gegründet – was Israel zum „Weltmarktführer“ bei Innovation mache. Rund 100 israelische Unternehmen seien bereits an der NASDAQ gelistet, für den israelischen Markt sprächen gelebtes Unternehmertum, top-qualifizierte Arbeitskräfte und eine gezielte Technologieförderung durch den Staat. Aktuell würden auch verstärkt chinesische Unternehmen in Israel investieren. Experte Zeev Holtzman erklärt dies mit den von den USA auferlegten Restriktionen und dem Umstand, dass Israel eine beinahe dem Silicon Valley entsprechende Dichte an Technologieunternehmen aufweise (mit rund 8.000 Firmen). Zu den bekanntesten Beispielen zählen etwa Lenovo, Alibaba und Huawei. Ein Teil der genannten Unternehmen betreibt auch eigene F&E-Zentren vor Ort.

Sein eigenes Geschäft des Venture Capital Business bezeichnete Zeev Holtzman als „risky business“, denn rund 60% der Investitionen würden keinen erfolgreichen Exit erzielen. „Daher ist es umso wichtiger, wahre Erfolgsgeschichten zu finden und diesen zu einem sogenannten „Homerun“ zu verhelfen“, schloss der Venture Capital-Experte seinen Vortrag beim AICC-Get-together. Giza Venture Capital ist als eines der führenden Venture Capital Unternehmen in Israel bereits seit über 20 Jahren am Markt tätig. Das Unternehmen ist auf „Seed Investments“ spezialisiert – eine Finanzierung von Start-ups in der Frühphase ihrer Entwicklung. Als Branchengröße verhalf Giza Venture Capital bereits 43 israelischen Start-ups zu einem erfolgreichen Exit, mit einem Gesamtwert von mehr als 8 Milliarden US-Dollar. Im seinem Vortrag betonte Holtzman vor allem die „State of the Art“-Technologien Israels und das enorme Potenzial der israelischen Wirtschaft. Dabei zitiert er auch Bill Gates, welcher Israel ebenfalls als „major player“ der Hightech-Welt bezeichnet.



Wir verwenden Cookies. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen